Alternative Energien

Wir ar­bei­ten auf dem Ge­biet der Heiz­tech­nik auch mit al­ter­na­ti­ven En­er­gi­en. Das sind sol­che, die aus nach­hal­ti­gen Quel­len wie et­wa Was­ser­kraft, Wind­ener­gie und Son­nen­en­er­gie so­wie Bio­mas­se oder Erd­wär­me ge­won­nen wer­den. Sie un­ter­schei­den sich von fos­si­len Brenn­stof­fen ins­be­son­de­re da­durch, dass die En­er­gie­quel­len nicht auf­ge­braucht wer­den. 

Solaranlagen/Photovoltaik

Wir un­ter­stüt­zen Sie bei­spiels­wei­se ger­ne da­bei, aus Son­nen­en­er­gie Wär­me zu ge­win­nen. Zu die­sem Zweck in­stal­lie­ren wir auf dem Dach Ih­res Ge­bäu­des ei­ne Fo­to­vol­ta­ik­an­la­ge, wel­che die Son­nen­ein­strah­lung in elek­tri­sche En­er­gie ver­wan­delt. Die­se kann dann zum Hei­zen oder der Er­zeu­gung von war­mem Was­ser ge­nutzt wer­den. 

Micklitza Alternative Energien

Erdwärme

Auch die Erd­wär­me kön­nen wir da­zu ver­wen­den, Ge­bäu­de zu hei­zen. Im Erd­in­ne­ren herr­schen ho­he Tem­pe­ra­tu­ren, wel­che die obe­ren Erd­schich­ten er­wär­men. Mit­hil­fe von Boh­run­gen in ei­ner Tie­fe von et­wa 400 Me­tern kön­nen wir die Erd­wär­me er­schlie­ßen und durch Wär­me­son­den und Wär­me­pum­pen zur Wär­me­ge­win­nung ein­set­zen. 

Pelettheizung

Dar­über hin­aus ha­ben Sie die Mög­lich­keit, mit­hil­fe ei­ner Pel­le­t­hei­zung kli­ma­neu­tral be­hag­li­che Wär­me in Ih­ren Räu­men zu er­zeu­gen. Die An­la­ge wird mit Holz­pel­lets be­feu­ert, die aus ge­press­tem Rest­holz ge­won­nen wer­den. Die­se stam­men über­wie­gend aus Holz­ab­fäl­len der holzver­ar­bei­ten­den In­dus­trie. Sie ha­ben die Wahl zwi­schen Pel­le­t­hei­zun­gen mit voll­au­to­ma­ti­schem Kes­sel, bei de­nen die Pel­lets au­to­ma­tisch in den Kes­sel trans­por­tiert wer­den, und ei­nem Ka­chel- und Ka­min­ofen, den Sie von Hand mit Pel­lets be­fül­len. Auf Wunsch kann die Pel­le­t­hei­zung auch mit ei­ner So­lar­an­la­ge zur Warm­was­ser­be­rei­tung und Hei­zungs­un­ter­stüt­zung ver­bun­den wer­den.

Micklitze Alternative Energien

Förderung der Bundesregierung

Die er­neu­er­ba­ren En­er­gi­en sind aber nicht nur nach­hal­tig und um­welt­freund­lich. Die Bun­des­re­gie­rung för­dert das Hei­zen mit al­ter­na­ti­ven En­er­gi­en durch die so­ge­nann­te Kli­ma­prä­mie. Au­ßer­dem kön­nen Bau­her­ren, die zum Bei­spiel ei­ne So­lar­ther­mie­an­la­ge oder Erd­wär­me­son­de ein­bau­en, be­son­ders zins­güns­ti­ge Dar­le­hen bei der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau er­hal­ten.